leerInteressengemeinschaft Historischer Friedhöfe (IGHF)
Schriftgröße ändern A A A A A

Südwest Kirchhof Stahnsdorf

Der 1909 eröffnete Südwestfriedhof zählt zu den bedeutendsten Waldfriedhöfen Deutschlands. Zwischen alten Rhododendronsträuchern finden sich die Gräber vieler berühmter Persönlichkeiten. Unter anderem haben Ernst Gennat, der berühmteste Kriminalist Berlins, oder Elisabeth von Ardenne, Fontanes Vorbild der „Effi Briest“, sowie der Hellseher Erik Jan Hanussen, der den Reichstagsbrand vorhersagte, auf diesem romantischen Friedhof ihre letzte Ruhe gefunden.


Führungen:

"Bruderschaft mit dem Tod"
Auf vielen Friedhöfen ruhen Vertreter einer weltweiten geistigen Strömung, die den Menschen sittlich veredeln möchte und die Nächstenliebe und Brüderlichkeit pflegt: die Freimaurerei.

Oftmals ist an den Gräbern nicht zu erkennen, dass es sich bei den Verstorbenen um Freimaurer handelt. Aber etliche Ruhestätten weisen jedoch durch Symbole wie Zirkel und Winkelmaß auf eine Mitgliedschaft in dieser Bruderschaft hin, wie zum Beispiel das Grabmal des Berliner Seifenhändlers Albert Losch. An den Gräbern lässt sich die Geschichte der Freimaurerei erzählen. Unter anderem erfahren Sie, welche Todesauffassung die Freimaurer vertreten.

Wir veranstalteten bereits unter großem Zuspruch ebenfalls unter der Leitung von Jens Leder ausführliche Vorträge über die Freimaurerei. Es wird über die Ursprünge der heutigen Freimaurerei gesprochen und deren Symbolsprache und Rituale erläutert. Unter anderem wird die historische Entwicklung der deutschen Freimaurerei skizziert. Projizierte Bilder von Symbolen, Freimaurern, Logenszenen und Gräbern veranschaulichen das Ganze. Diese Veranstaltungsreihe bieten wir auf Anfrage gesondert an.


Treffpunkt: Eingang Mehringdamm 21  in Kreuzberg
Verkehrsverbindung:U-Bhf. Mehringdamm

Leitung: Jens Leder
Telefon: 030 - 75 47 90 41 - Mobil: 0174 - 535 67 21

 



© 2010-2013 Interessengemeinschaft Historischer Friedhöfe (IGHF) Berlin | eMail: info@historischefriedhoefeberlin.eu